SnowTrex-Buchungslage auf Rekordniveau

SnowTrex-Buchungslage auf Rekordniveau
17. Januar 2019 Carla Meyer

© SnowTrex/Martin Miseré

SnowTrex-Buchungslage auf Rekordniveau

 

Der Jahresanfang steht ganz im Zeichen des Rekordschnees und damit auch im Zeichen des Wintersports. Dass Skiurlaub sich bereits seit Beginn der Wintersaison wieder großer Beliebtheit erfreut, zeigt die Zwischenbilanz von SnowTrex. Die Buchungszahlen bei Deutschlands größtem Veranstalter für Wintersportreisen liegen deutlich über dem Vorjahresniveau. Schon über 82.000 Wintersportler verreisten in dieser Saison mit SnowTrex in den Skiurlaub. Erst kürzlich verzeichnete der Veranstalter zudem seinen insgesamt einmillionsten Kunden.

“Mit über 100.000 Reiseteilnehmern konnten wir in der vergangenen Saison einen Rekordumsatz erzielen. Auch in dieser Saison liegen wir nun voll auf Kurs und sind optimistisch, erneut einen Buchungsrekord aufzustellen“, sagt SnowTrex-Geschäftsführer Thomas Bartel. Aufgrund des starken Wintereinbruchs in den Alpen und weiten Teilen Zentraleuropas in den vergangenen Wochen sind die Pistenbedingungen vielerorts optimal. Sie kompensieren auch ein Stück weit den Umstand, dass die Osterferien dieses Jahr extrem spät liegen und dann nicht mehr alle Skigebiete geöffnet sind. Herausforderungen gebe es durch den starken Schneefall zwar auch, ergänzt Bartel, doch diese löse man gemeinsam mit den Kunden: “Auch wenn die Anreise nicht Teil unseres Reisepakets ist, suchen wir z.B. bei Straßensperrungen gemeinsam mit den betroffenen Kunden nach einer Lösung, indem wir bei der Buchung einer Alternativunterkunft helfen oder eine Stornierung prüfen.”

Bereits in den vergangenen Jahren ist es SnowTrex gelungen, stetig neue Kunden zu gewinnen – unabhängig von schwächeren Wintern und der starken Konkurrenz mit dem Sommerurlaubsgeschäft. Im Herbst 2018 knackte SnowTrex den Meilenstein von 1 Million Kunden. Dabei bauen Thomas Bartel und Andreas Rühl, ebenfalls Geschäftsführer von SnowTrex sowie Gründer, u.a. auf ein breites Angebot, attraktive Paketpreise, die ständige Weiterentwicklung der Webseite sowie die sogenannte Schneegarantie: Bei Schneemangel können Kunden unter bestimmten Umständen kurzfristig kostenlos umbuchen.

Neben dem Vertrieb über die eigene Internetseite arbeitet SnowTrex mit über 1.000 aktiven Vertriebspartnern zusammen, darunter Reisebüros und Internetportale wie Urlaubsguru, weg.de, Tchibo oder Lidl. Das 1999 gegründete Unternehmen verkauft Wintersport-Reisen auf 18 europäischen Märkten. Im Winter 2018/19 sind bei SnowTrex über 2.000 Unterkünfte in 14 Ländern buchbar. Der Blick über die laufende Saison hinaus ist ebenfalls ein positiver: „Winterurlaub ist hochattraktiv und wird es auch bleiben, das Interesse an der Reise in den Schnee ist ungebrochen“, sagt Bartel. “Ein Winter- bzw. Skiurlaub spricht einfach für sich. Hier bieten sich einzigartige Erlebnisse für alle Generationen und die perfekte Kombination aus Erholung und Aktivität. Zudem wird das Produkt Skiurlaub immer attraktiver: Sowohl die Skiorte als auch die Unterkünfte und Liftgesellschaften investieren viel in den Ausbau ihrer Angebote – so wie wir auch.”